Bei diesen Berichten stehen die Erwachsenen im Vordergrund, seien es Eltern, Erzieher, Fachkräfte oder Lehrerinnen.

 

"Einer für alle, alle für Mutter Erde"

Energiesparenklein

 

Zum Ende des Jahres hatten wir Besuch von Friedhelm Susok und einem Mitarbeiter, der uns ein "Lernerlebnis Energie sparen" bescherte. Gemeinsam mit dem Löwen Leopold (abgekürzt LED) erfuhren die Kinder und Lehrkräfte zunächst, was sich hinter dem Begriff ENERGIE verbirgt. Jeder von uns trägt Energie ("bewegte Kraft") in sich und kann damit die unterschiedlichsten Dinge anstellen: hüpfen, winken, rennen, singen usw. Energie begegnet uns im Alltag in den unterschiedlichsten Formen: z.B. als Elektriziät oder Wärme. Unsere Erde wird immer heißer, weil die Menschen viel dieser Energie benötigen und dafür viele Abgase und Dreck in die Luft pusten. Damit das nicht noch schlimmer wird, müssen wir unbedingt Energie sparen. Wie jeder von uns im Haushalt Energie sparen kann, haben wir bei dieser Veranstaltung gelernt, so soll die Heizung aus sein, wenn das Fenster auf ist. Elektrische Geräte sollten ausgeschaltet werden, wenn sie gerade keiner benötigt und beim Kochen wird Energie gespart, wenn der Deckel auf dem Topf ist. Das geht eigentlich ganz einfach! Jetzt müssen wir nur alle mitmachen! Vielen Dank für dieses Lernerlebnis!

 

Text: Matthias Langer


„Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ (Afrikanisches Sprichwort)

 

Klimaschutz001


Täglich versuchen wir uns gegenseitig an der Schule ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, so sollte auch die Welt wieder lachen können und ein „freundliches Gesicht“ haben können. Deshalb ist der Klimaschutz auch bei uns an der Schule ein aktuelles und bedeutendes Thema. Wir nehmen an einigen Projekten teil und versuchen auch den Schulalltag immer nachhaltiger zu gestalten.
So wurden wir in diesem Jahr zu einer der „Kieler Klimaschulen“ ernannt.

Am heutigen Donnerstag, den 23. Januar durften wir endlich einmal wieder ein Fussballturnier an unserer Schule ausrichten. Diesmal waren die besten Mädchen-Fußballspielerinnen aus den dritten und vierten Klassen mit ihrem Interimscoach Owe Bosholm an der Reihe. Außer unserem Team nahmen auch die Spielerinnen der Goethegrundschule und der Hardenbergschule aus Kiel an dem Turnier teil.

Gespielt wurde nach den Futsal-Regeln mit Hin- und Rückspiel für alle Mannschaften, so dass jedes Team vier Spiele zu absolvieren hatte.

Mitten in Zeiten der Coronakrise muss die Schule am Heidenberger Teich noch eine Katastrophe verkraften:

100 1065

Gudrun Klöschen - Sekretärin und Heldin für alles - geht nach 28 Jahren Dienstzeit in den verdienten Ruhestand.

Gudrun1

Am letzten Freitag, den 14. Juni 2019 kämpften 20 Klassen um Punkte bei unseren Bundesjugendspielen. Seit einigen Jahren führen wir nicht mehr den klassischen Einzeldreikampf durch. Stattdessen ringen die Kinder der einzelnen Klassen gemeinsam um den Sieg in ihrer jeweiligen Klassenstufe.

Zahlreiche Helfer verwandelten den Freizeitpark unserer Schule in eine riesige Leichtathletik-Freiluft-Arena. Wie spektakulär das aussehen kann, siehst du bei einem Klick auf das obere Bild!